Cross Request

Cross Request

Über den Cross Request können Handelsteilnehmer im Handelsmodell fortlaufender Handel bereits abgesprochene OTC-Geschäfte – sogenannte Crossings – nachträglich im Orderbuch einstellen. Voraussetzung für die Eingabe der Orders ist ihre vorherige Ankündigung über die Cross Request-Funktionalität unter Angabe des Instruments und der Stückzahl.

Die betreffenden Orders müssen innerhalb von 5 bis 35 Sekunden nach Ankündigung eingegeben werden. Es gibt keine Gewährleistung, dass genau diese Orders im Orderbuch gegeneinander ausgeführt werden. Jeder Teilnehmer, der mittels Cross Request informiert wurde, kann Orders in das Orderbuch einstellen, die dann gegen die für das Crossing vorgesehenen Orders ausgeführt werden können.

Teilnehmerinterne und abgesprochene Geschäftsabschlüsse während einer Auktion sind von der Vorabankündigung mittels Cross Request befreit.

Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.