Fortlaufende Auktion mit Spezialist

Fortlaufende Auktion mit Spezialist

Deutsche Börse Cash Market bietet für den Handel von Wertpapieren am Handelsplatz Börse Frankfurt die "Fortlaufende Auktion mit Spezialist" an:

  • Spezialisten sind Garanten für eine hohe Handelsqualität an der Börse Frankfurt.
  • Anleger profitieren von Spezialisten durch zusätzliche Liquidität, attraktive Handelsspannen und geringe Teilausführungen.
  • Der Service "Fortlaufende Auktion mit Spezialist" steigert die Attraktivität von Börse Frankfurt als nationaler und internationaler Handelsplatz insbesondere für Small- und Mid Cap-Unternehmen.

Handelszeiten: Aktien, ETFs, ETPs, Publikumsfonds: 8.00–20.00 Uhr
Anleihen: 8.00–17.30 Uhr

Handelbare Instrumente: Aktien, Anleihen, ETFs, ETPs, Publikumsfonds. Für jedes Wertpapier gibt es genau einen Spezialisten.

 

Die Fortlaufende Auktion mit Spezialist beginnt mit der Voraufrufphase, auf die eine Freeze-Phase folgt. Danach findet die Preisermittlung statt.

Alle Marktteilnehmer können während der Voraufrufphase Orders einstellen, ändern oder löschen. Der Spezialist kann außerdem Quotes eingeben, ändern oder löschen.

Während der Freeze-Phase ist das Orderbuch gesperrt. Ordereingaben, -änderungen oder -löschungen werden während der Freeze-Phase vom System bis zur Aufhebung der Sperre zunächst in einem „Vorhaltebestand“ gesammelt und unmittelbar nach Aufhebung der Sperre verarbeitet.

Der Spezialist kann während der Freeze-Phase Quotes und Orders im eigenen Namen oder für andere Marktteilnehmer eingeben, ändern oder löschen.

Transparenz

  • Vorhandelsinformationen:
    Während der Voraufruf- und der Freeze-Phase ist das Orderbuch teilweise geschlossen, d. h. nur der Standard Quote des Spezialisten wird angezeigt. Ausschließlich für den Spezialisten ist das Orderbuch in allen Phasen offen, d. h. er kann jede Order und deren Auftraggeber einsehen.
  • Nachhandelsinformationen:
    Nach Abschluss der Auktion werden unverzüglich der Auktionspreis, das in der Auktion ausgeführte Volumen sowie der Zeitpunkt der Preisermittlung veröffentlicht.

Preisermittlung und Orderausführung

  • Priorisierung der Orders:
    Alle Orders werden nach Preis-Zeit-Priorität im Orderbuch gesammelt.
  • Preisermittlung:
    Die Ermittlung des Auktionspreises erfolgt nach dem modifizierten Meistausführungsprinzip auf Basis der am Ende der Freeze-Phase fixierten Orderbuchlage – und zwar innerhalb der durch einen Matching Quote vorgegebenen Spanne oder genau zum Kauf- bzw. Verkaufspreis des Matching Quotes.
  • Orderausführung:
    Die Ausführung der Orders erfolgt kontinuierlich nach Preis-Zeit-Priorität.
    Für die Ausführung von Orders ist ein Wechsel aus der Voraufrufphase in die Freeze-Phase notwendig. Dieser durch den Spezialisten initiierte Wechsel erfolgt regelmäßig nur dann, wenn Orders gegeneinander oder gegen den Standard Quote des Spezialisten ausführbar sind.
    Mit der Eingabe des Matching Quotes schließt der Spezialist die Freeze-Phase ab und leitet die Preisermittlung ein. Damit bestimmt er maßgeblich den Zeitpunkt von Preisfeststellung und Orderausführung.
    Aufgrund der Sortierung der Orders nach Preis-Zeit-Priorität kommen Orders mit einem höheren Kauf- bzw. einem niedrigeren Verkaufslimit mit Priorität zur Ausführung. Market Orders haben hierbei Vorrang gegenüber Limit Orders. Bei mehreren Orders mit demselben Preislimit wird zunächst die Order ausgeführt, die eine höhere Zeit-Priorität besitzt.
    Die Regeln der Preis-Zeit-Priorität stellen sicher, dass maximal eine zum Auktionspreis limitierte oder unlimitierte Order teilausgeführt wird.
 

Aufgaben des Spezialisten

Im Handelsservice fortlaufende Auktion mit Spezialist gewährleistet der Spezialist eine hohe Handelsqualität, indem er folgende Aufgaben übernimmt:

  • Fortlaufende Information des Marktes durch Eingabe von Standard Quotes während der gesamten Handelszeit:
    In den Standard Quotes berücksichtigt der Spezialist das Orderbuch sowie einen eventuell vorliegenden Referenzmarkt. Der Spezialist hat im Standard Quote die mit der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse vereinbarten maximalen Spreads und minimalen Quotierungsvolumina zu berücksichtigen.
  • Initiierung der Preisfeststellung bei ausführbaren Orderbuchsituationen durch Eingabe eines Matching Quotes:
    Eine ausführbare Orderbuchsituation liegt vor, wenn (1) eine Order gegen eine andere Order oder (2) gegen den Standard Quote des Spezialisten ausführbar ist oder (3) das Stop Limit einer Stop Order durch den Standard Quote erreicht wurde. Durch den Matching Quote gibt der Spezialist die Spanne vor, innerhalb derer das Handelssystem den Preis nach dem Meistausführungsprinzip berechnet. Damit stellt der Spezialist sicher, dass Orders nur zu marktgerechten Preisen ausgeführt werden.
  • Bereitstellung von zusätzlicher Liquidität zur Überbrückung von fehlendem Angebot bzw. fehlender Nachfrage zur Ausführung einer Order.
  • Vermeidung von Teilausführungen.

Marktstatus

XETR

-

-

Störungen im Handelssystem

Erhebliche Störungen im Handelssystem

Xetra Newsboard

Der Marktstatus-Indikator gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Xetra Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Marktstatus-Fenster keine Entscheidungen zu treffen, Bitte verfolgen Sie auf jeden Fall die aktuellen Hinweise im Xetra Newsboard.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.