Verpflichtende Interface-Verschlüsselung

Verpflichtende Interface-Verschlüsselung

Als Handelsplatzbetreiber muss die Deutsche Börse die Anforderungen an die Verschlüsselung von Daten bei der Übertragung über öffentliche Netzwerke und über Netzwerke im nicht-öffentlichen Bereich (KRITIS-Verordnung) einhalten.

Deutsche Börse hat verpflichtende Änderungen hinsichtlich der Datenübertragung über die T7-Handelsschnittstellen umgesetzt. Diese Änderungen wurden vorgenommen, um die Sicherheit der über die Kommunikationsnetze übertragenen Informationen zu verbessern und das Risiko des unbefugten Abfangens, der Manipulation oder des Missbrauchs weiter zu verringern.

Um die Handelsteilnehmer bei der Umsetzung ihrer Sicherheitsanforderungen zu unterstützen, bietet die Deutsche Börse nun zusätzliche Anbindungsoptionen zur Implementierung von Transport Layer Security (TLS) für sensible Daten in kritischen Geschäftsbereichen.

Zeitplan

Schnittstelle

T7 Release

Verfügbarkeit (Simulation)

Verpflichtend ab (Simulation)

Verfügbarkeit (Produktion)

Verpflichtend ab (Simulation)

FIX LF

10.1

02.05.22

10.03.23

27.06.22

08.05.23

ETI LF

11.0

12.09.22

04.08.23

21.11.22

23.10.23

ETI HF

11.1

04.04.23

24.11.23

22.05.23

11.12.23


Ereignis

Umgebung

T7 Release

Außerbetriebnahme

Bestellung von HF-Sessions außerhalb der Equinix FR2-Einrichtung in der Member Section

Produktion

11.1

21.08.23

Nutzung von HF-Sitzungen außerhalb der Equinix FR2-Einrichtung

Produktion

11.1

23.10.23

Teilnahmebedingungen

Merkmal/Verbesserung

Details

Handlungsbedarf

Verpflichtende Implementierung von FIX LF TLS

Unterstützung der FIX LF Konnektivitätsoptionen ohne TLS wird in Produktion am 8. Mai 2023 eingestellt (nur FIX LF TLS Konnektivität möglich).

Bestehende Anwendungen müssen zum frühestmöglichen Zeitpunkt angepasst werden.

Verpflichtende Implementierung von ETI TLS

Unterstützung der Konnektivitätsoptionen ohne TLS für Produktion wird am 23. Oktober 2023 eingestellt (nur ETI TLS möglich). 

Bestehende Anwendungen müssen zum frühestmöglichen Zeitpunkt angepasst werden.

Verpflichtende Passwort Verschlüsselung von ETI HF Session

Passwort Verschlüsselung wird ab 11. Dezember für Handelsteilnehmer, die ETI HF Sessions nutzen, verpflichtend.

Bestehende Anwendungen müssen zum frühestmöglichen Zeitpunkt angepasst werden.

Ersatz von ETI HF mit ETI LF Sessions (ausschließlich für Prod)

Nutzung von Prod ETI HF außerhalb von Deutsche Börse Equinix FR2 wird am 23. Oktober enden (Bestellung von Prod HF Session für nicht-Equinix Einrichtungen wird am 21. August enden.

Handelsteilnehmer müssen ETI HF mit ETI LF ersetzen oder die Session zur Installation innerhalb Deutsche Börse Equinix FR2 übertragen.

Kontakt

Technical Key Account Management
cts@deutsche-boerse.com

Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.


Notfallprozesse


Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.