Änderung des Preisverzeichnisses für die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV XONTRO, gültig ab 1. August 2019

Datum: 19. Jun 2019

055/2019 Änderung des Preisverzeichnisses für die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV XONTRO, gültig ab 1. August 2019Xetra-Rundschreiben 055/19

1. Einführung

Mit diesem Rundschreiben informieren wir Sie über Änderungen des Preisverzeichnisses für die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV XONTRO betreffend Abschnitt A (Preisverzeichnis T7 und Xetra), gültig ab dem 1. August 2019.

Die Änderungen des Preisverzeichnisses betreffen:

  1. Transaktionsentgelte Exchange Traded Funds und Exchange Traded Products
  2. Designated Sponsor Programm
  3. Market Maker-Programme

2. Details der Initiative

2.1.  Transaktionsentgelte Exchange Traded Funds und Exchange Traded Products (ETFs/ETPs)

Die Transaktionsentgelte für Lean Orders in ETFs/ETPs werden um ein Drittel gesenkt (z.B. im High Volume Fee Model von 0,36bp auf 0,24bp) und gelten künftig auch für über das Proprietary Account eingestellte und vom T7 Handelssystem als passiv gekennzeichnete Orders und Quotes.

Im Gegenzug werden die Transaktionsentgelte für Lean Orders in ETFs/ETPs vom Lean Order-Rabattmodell ausgenommen. Des Weiteren wird der Gesamtwert der unter einer Versionsnummer an einem Handelstag erfolgten Ausführungen einer Order, auf dessen Basis sich die Entgeltobergrenze berechnet, von derzeit 375.000 € auf 1.000.000 € angehoben. Für Sparplan- und Robo-Advisory-Orders in ETFs/ETPs wird die Möglichkeit geschaffen, diese entgeltfrei zu handeln.

Die entsprechenden Regelungen finden Sie in den Abschnitten 2.2.1.2 und 2.2.3.1 des Xetra-Preisverzeichnisses.
 

2.2. Designated Sponsor-Programm

Die Rückerstattung von Transaktionsentgelten für Designated Sponsors erfolgt zukünfig für passiv ausgeführte Orders und Quotes. Damit werden passiv ausgeführte Orders den passiv ausgeführten Quotes gleichgestellt. Im Gegenzug entfallen die Rückerstattung von Transaktionsentgelten für aggressive Ausführungen sowie die zusätzliche Gutschrift.

Die entsprechenden Regelungen finden Sie in Abschnitt 2.2.3.2 des Xetra-Preisverzeichnisses.
 

2.3 Market Maker-Programme

Market Makern in ETFs/ETPs wird künftig für über das M-Account passiv ausgeführte Orders und Quotes eine 50- prozentige Rückerstattung der Transaktionsentgelte gewährt, sofern der Market Maker im betreffenden Kalendermonat die Mindestanforderungen an die Liquiditätsbereitstellung sowohl allgemein als auch unter „Stressed Market Conditions“ erfüllt hat.

Die entsprechenden Regelungen finden Sie in Abschnitt 2.2.3.5 des Xetra-Preisverzeichnisses.

Das bestehende Market Maker-Programm für "Stressed Market Conditions" wird beschränkt auf passiv ausgeführte Orders und Quotes in Aktien, sofern der Market Maker im betreffenden Kalendermonat die Mindestanforderungen an die Liquiditätsbereitstellung sowohl allgemein als auch unter „Stressed Market Conditions“ erfüllt hat.

Die entsprechenden Regelungen finden Sie in Abschnitt 2.2.3.4 des Xetra-Preisverzeichnisses.

Die Änderungen des Preisverzeichnisses gelten als genehmigt, wenn der an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) zugelassene Handelsteilnehmer bzw. Vendor nicht innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen schriftlich Widerspruch bei der Deutsche Börse AG, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn erhebt.
 

Anhang:

Änderungen am Preisverzeichnis für die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV XONTRO, mit Wirkung zum 1. August 2019.


Empfänger:Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren
Zielgruppen:Handel, Technik, Systemadministratoren, Benannte Personen, Allgemein
Kontakt:

client.services@deutsche-boerse.com

Autorisiert von:Dr. Martin Reck, i.A. Andreas Heuer

  

Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.