Verpflichtungen für Regulated Market Maker gemäß der Börsenordnung für die FWB - Erinnerung

Datum: 15. Jul 2020

052/2020 Verpflichtungen für Regulated Market Maker gemäß der Börsenordnung für die FWB - ErinnerungXetra-Rundschreiben 052/20

1. Einführung

Mit diesem Rundschreiben möchten wir Sie daran erinnern, dass Sie als Regulated Market Maker an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) verpflichtet sind, die Pflichten gemäß Artikel 2 der Delegierten Verordnung (EU) 2017/578 zu erfüllen (siehe Xetra-Rundschreiben 091/17). Verstöße gegen diese Pflichten werden dem Sanktionsausschuss der FWB übergeben.

2. Erforderliche Tätigkeiten

Seit dem 3. Januar 2018 müssen alle Handelsteilnehmer an der FWB, die eine Market-Making-Strategie in mindestens einem Instrument am Handelsplatz Xetra verfolgen, beantragen, ein Regulated Market Maker gemäß Artikel 1 der Delegierten Verordnung (EU) 2017/578 zu werden. Die Pflichten der Regulated Market Maker sind in § 80 der Börsenordnung für die FWB verankert. Verstöße gegen diese Pflichten werden dem Sanktionsausschuss der FWB übergeben.

3. Details

Der Regulated Market Maker ist verpflichtet, während des Fortlaufenden Handels im Monatsdurchschnitt mindestens 50 Prozent der effektiven Handelszeit verbindliche Quotes einzustellen. Verbindliche Quotes können auch zweiseitige Orders sein, die zeitgleich im Orderbuch eingestellt sind und den Quote-Parametern hinsichtlich maximalem Spread und Größe entsprechen.

Die relevanten Kursparameter werden durch die Geschäftsführung der FWB festgelegt.

Um Quotes von anderen Handelsaktivitäten zu unterscheiden, ist ein Regulated Market Maker verpflichtet, das M-Konto zu verwenden und Orders und Quotes, die im Rahmen seiner Market Making-Strategie eingegeben werden, mit dem Liquiditätskennzeichen (Liquidity Provision Flag) zu kennzeichnen.

Zugelassene Regulated Market Maker haben Zugang zu einem Daily Report (51RPTMM001), um ihre Leistung zu überprüfen und die Einhaltung dieser Mindestanforderungen zu überwachen. Der Report ist auf der Common Report Engine verfügbar.
 

Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Xetra®- Teilnehmer und Vendoren

Zielgruppen:

 

Compliance-Abteilungen, Benannte Personen, Handel, Technik

Kontakt:

 

Für funktionale Fragen: dagmar.wojcik@deutsche-boerse.com oder sales.cashmarket@deutsche-boerse.com;
Für Compliance-bezogene Fragen: regulatory.processing@deutsche-boerse.com

Verweis auf Rundschreiben: 

 

Xetra-Rundschreiben 091/17

Web:

 

www.xetra.com

Autorisiert von:

 

Dr. Martin Reck, i.A. Dagmar Wojcik 


Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.