Jährliche ESMA-Transparenzberechnungen: Anpassungen bei Aktieninstrumenten der Handelsplätze Xetra (XETR) und Börse Frankfurt (XFRA)

Datum: 22. Mär 2021

020/2021 Jährliche ESMA-Transparenzberechnungen: Anpassungen bei Aktieninstrumenten der Handelsplätze Xetra (XETR) und Börse Frankfurt (XFRA)Xetra-Rundschreiben 020/21

1. Einführung

Am 1. März 2021 wurden die jährlichen Transparenzberechnungen für Aktieninstrumente von der ESMA veröffentlicht. Sie gelten vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2022.

Als Folge der Aktualisierung kann sich die Tick-Size für Aktien und Hinterlegungsscheine, welche auf Xetra (XETR) und auf Börse Frankfurt (XFRA) gehandelt werden, am 1. April 2021 ändern und es kann dadurch zu Orderlöschungen kommen (XETR, System: T7). 

Die Ergebnisse auf Einzelproduktbasis sind in der angehängten Excel-Datei enthalten. 

Beginn der Gültigkeit: 1. April 2021
Ende der Gültigkeit: 31. März 2022

2. Erforderliche Tätigkeiten

Es sind keine Tätigkeiten notwendig. Teilnehmer sollten prüfen, ob ihre Orders aufgrund der neuen Tick-Sizes von Löschungen am 1. April 2021 betroffen sind.

3. Details der Initiative

Die Berechnungen beziehen sich im Wesentlichen auf Folgendes:

  • Bestimmung des wichtigsten Marktes in Bezug auf die Liquidität (MRMTL) gemäß RTS 1 (Delegierte Verordnung (EU) 2017/590 der Kommission);
  • Bestimmung der durchschnittlichen täglichen Anzahl der Geschäfte (ADNTE) auf dem wichtigsten Markt in Bezug auf die Liquidität (MRMTL) für Aktien und Hinterlegungsscheine;
  • Anpassung der durchschnittlichen täglichen Anzahl der Geschäfte (ADNTE) für Aktien, welche das Tick-Size-Regime für Aktien bestimmt, deren hauptsächliche Liquiditätsquelle sich in einem Drittland befindet, entsprechend der aktualisierten RTS 11 (Delegierte Verordnung (EU) der Kommission 2019/443).

Dementsprechend kann sich die Tick-Size für Aktien und Hinterlegungsscheine, die auf Xetra (XETR) und auf Börse Frankfurt (XFRA) gehandelt werden, am 1. April 2021 ändern.

Auswirkungen auf die Handelsplätze Xetra (XETR) und Börse Frankfurt (XFRA):

Handelsplatz Xetra (XETR):

Am 1. April 2021 werden während der Phase „Start of Day“ alle Orders gelöscht, deren Limits nicht kompatibel mit den Tick-Sizes des neuen Liquiditätsbandes sind. Die Löschung wird auf Einzelorderbasis durchgeführt. Als Löschgrund wird entweder „Invalid Limit Price“ oder „Invalid Stop Limit Price“ angegeben.

Handelsplatz Börse Frankfurt (XFRA):

Am 1. April 2021 verbleiben alle an der Börse Frankfurt platzierten Orders im Handelssystem, auch solche Orders, bei denen das Limit nicht kompatibel mit der Tick-Size des neuen Liquiditätsbandes ist.

Anhang:

  • Status Quo der Instrumente, die an der FWB dem Tick Size-Regime unterliegen (ausgenommen ETFs) und aktualisierte Jahreskalkulationen für 2020 enthalten

Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren

Zielgruppen:

 

Handel, Technik, Systemadministratoren, Benannte Personen, Allgemein

Kontakt:

 

sales.cashmarket@deutsche-boerse.com

Verweis auf Rundschreiben:

 Xetra-Rundschreiben 024/19, 028/19, 071/19021/20

Web:

 

www.xetra.com

Autorisiert von:

 

Cord Gebhardt, i.A. Séverine Vandelanoite


Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.