Cash Market Readiness Newsflash | Updates zur Migration des Handelsplatzes Börse Frankfurt auf T7

Datum: 30. Sep 2019

Cash Market Readiness Newsflash | Updates zur Migration des Handelsplatzes Börse Frankfurt auf T7Cash Market Readiness Newsflash

Sehr geehrte Teilnehmer der Börse Frankfurt und der Börse Frankfurt Zertifikate,

mit diesem Newsflash informieren wir Sie über einige Updates bezüglich der Migration von Börse Frankfurt/Börse Frankfurt Zertifikate auf T7.

1. Update des "N7 Network Access Guide": Hinzufügung der IP-Adressen

Im "N7 Network Access Guide" wurden die IP-Adressen der ETI- und FIX-Gateways sowie die Multicast-Ranges für die Marktdaten-Schnittstellen für Börse Frankfurt auf T7 hinzugefügt. Bitte entnehmen Sie weitere Details dem Dokument, das auf der Xetra-Website www.xetra.com unter dem folgenden Link abrufbar ist:

2. Multicast-Ranges und Router-Konfigurationen

Bitte beachten Sie, dass Teilnehmer, die Marktdaten für Börse Frankfurt auf T7 erhalten möchten, die entsprechenden Multicast-Ranges für Marktdaten ihren Router-Konfigurationen hinzufügen müssen.

Die Multicast-Ranges können Kapitel 9.2 des "N7 Network Access Guide" entnommen werden.

Die entsprechenden Ranges müssen den folgenden Abschnitten der Router-Konfigurationen der Teilnehmer hinzugefügt werden:

  • “ip access-list standard xemdi_prod_A" und/oder "ip access-list standard xemdi_prod_B"
  • "ip access-list standard xemdi_A" und/oder "ip access-list standard xemdi_B"

Bitte beachten Sie: Bevor Sie die Ranges hinzufügen, prüfen Sie bitte, ob diese wirklich fehlen. Es ist wichtig, dass Teilnehmer keine bestehenden Ranges überschreiben. 

Die Teilnehmer können diese Änderung vornehmen und die neuen Ranges selbst ab dem Start der Pre-Production testen.

Alternativ können die Teilnehmer mit ihrem Technical Key Account Manager (TKAM) Kontakt aufnehmen, um einen Termin für einen Verbindungstest zu vereinbaren. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren TKAM oder schreiben Sie an: cts@deutsche-boerse.com.

3. Handelsmodell "Continuous Auction" in der T7 Release 8.0 XETR-Simulation

Wir möchten daran erinnern, dass das Handelsmodell "Continuous Auction" seit dem 18. September bis zum 5. November 2019 in der T7 Release 8.0 XETR-Simulation verfügbar ist. Darin werden 20 Instrumente pro Spezialist/Vendor angeboten.

Informationen zu den Instrumenten sind verfügbar über das Reference Data Interface (RDI), in der Reference Data-Datei (RDF) und in der Datei "Alle handelbaren Instrumente" im öffentlichen Bereich der Xetra-Website www.xetra.com. Die entsprechenden Instrumente können über das Feld "Specialist" gefiltert werden.

Weitere Details können dem "T7 Release 8.0 Participant Simulation Guide" entnommen werden, der auf der Xetra-Website unter dem folgenden Pfad zur Verfügung steht:

4. Erhöhung der Mindestbandbreite für einen Multi-Interface Channel (MIC) auf 14 Mbit/s

Im Rahmen der Migration von Börse Frankfurt auf das T7-Handelssystem wird die Eingangs-Bandbreite für den Multi-Interface Channel (MIC) für alle Xetra- und Börse Frankfurt-Anbindungen von 7 Mbit/s auf 14 Mbit/s erhöht. 

Die 14 Mbit/s-MIC wird aus einem Transaktions-Channel mit 2 Mbit/s und einem Marktdaten-Channel mit 12 Mbit/s bestehen. Das Upgrade wird durch die Deutsche Börse durchgeführt – seitens der Teilnehmer ist keine Aktion erforderlich.

Der Preis für den Eingangs-Bandbreiten-MIC bleibt unverändert.

Weitere Informationen, darunter auch Änderungen im Preisverzeichnis, können Sie Xetra-Rundschreiben 069/19 entnehmen, abrufbar von der Xetra-Website unter dem folgenden Link:

Falls Sie Fragen haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt per E-Mail an die unten genannten Adressen auf. 


Empfänger:Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren
Kontakt:client.services@deutsche-boerse.com, für technische Fragen: cts@deutsche-boerse.com
Verweis auf Xetra-Rundschreiben:069/19
Web:Börse Frankfurt-Migration

  

Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.