Änderung in den AGB zum Anschlussvertrag und zum Betreiber-Anschlussvertrag der Frankfurter Wertpapierbörse bezüglich der Transaktionsmeldungen gemäß Art. 26 (5) MiFIR und der Migration der Upload-Prozesse von Short Codes und AlgoIDs

Datum: 07. Okt 2021

070/2021 Änderung in den AGB zum Anschlussvertrag und zum Betreiber-Anschlussvertrag der Frankfurter Wertpapierbörse bezüglich der Transaktionsmeldungen gemäß Art. 26 (5) MiFIR und der Migration der Upload-Prozesse von Short Codes und AlgoIDsXetra-Rundschreiben 070/21

1.   Einführung

Im Zusammenhang mit der Migration zu einer neuen technischen Lösung für die Transaktionsmeldungen gemäß Artikel 26 (5) MiFIR, über die wir Sie mit Xetra-Rundschreiben 035/21 informiert haben, und der Migration der SFTP-Upload-Funktionalität für Short Codes und AlgoIDs, über die wir Sie mit Xetra-Rundschreiben 046/21 informiert haben, ist eine Änderung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu den Anschlussverträgen erforderlich, über die wir Sie mit diesem Rundschreiben informieren.

Die Änderungen treten zum 22. November 2021 in Kraft. Die geänderten Dokumente sind unten aufgeführt und diesem Rundschreiben angehängt.

2.   Erforderliche Aktion

Es sind keine besonderen Tätigkeiten seitens der Xetra-Teilnehmer oder Multi-Member-Service-Betreiber erforderlich.

3.   Details

Die Änderungen in den AGB zu den Anschlussverträgen betreffen die Migration zu einer neuen technischen Lösung für die Transaktionsmeldungen gemäß Artikel 26 (5) MiFIR und die Migration der SFTP-Upload-Funktionalität für Short Codes und AlgoIDs. Beide technischen Lösungen sehen die Nutzung der Common Upload Engine (CUE) vor, welche nun Eingang in die genannten AGB zu den Anschlussverträgen findet. Die Anschlussverträge bleiben unverändert.

A.    Migration zu einer neuen Lösung für die Transaktionsmeldungen gemäß Artikel 26 (5) MiFIR

Der bestehende Anschlussvertrag für den Regulatory Reporting Hub wird auf dem elektronischen Weg gekündigt. Die Anbindung für die Transaktionsmeldungen gemäß Artikel 26 (5) MiFIR erfolgt ab dem 22. November 2021 über die Common Report Engine (CRE) und die CUE.

B. Migration der SFTP-Upload-Funktionalität für Short Codes und AlgoIDs

Der derzeit genutzte SFTP-Server für Short-/Long Code- und AlgoID-Uploads wird auf die CUE migriert.

Die Änderungen treten zum 22. November 2021 in Kraft. Die geänderten AGB sind unten aufgeführt und die konkreten Änderungen sind diesem Rundschreiben angehängt. Die jeweils gültige Vollversion der entsprechenden AGB kann auf der Cash Market-Website www.deutsche-boerse-cash-market.com unter folgendem Pfad eingesehen werden:

Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) zugelassene Handelsteilnehmer nicht innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen schriftlich Widerspruch bei der Deutsche Börse AG, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn erhebt.

Anhänge:

  1. Geänderte Abschnitte der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vertrags über die Nutzung der Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse und der EDV Xontro (Anschlussvertrag)“, gültig ab 22. November 2021
  2. Geänderte Abschnitte der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Vertrag über die technische Anbindung eines Multi-Member-Service Betreibers an die Börsen-EDV der Frankfurter Wertpapierbörse (Betreiber-Anschlussvertrag)“, gültig ab 22. November 2021

Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren

Zielgruppen:

Handel, Technik, Sicherheitsadministratoren, Systemadministratoren, Benannte Personen, Allgemein

Kontakt:

 Ihr Key Account Manager oder client.services@deutsche-boerse.com,
Ihr Technical Key Account Manager oder cts@deutsche-boerse.com

Verweis auf Rundschreiben:

 

Xetra-Rundschreiben 035/21, 046/21

Web:

 

www.deutsche-boerse-cash-market.com
www.xetra.com

Autorisiert von:

 

Dr. Cord Gebhardt, Annette Czypull


Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.