Aktienzeichnung der fashionette AG an der Frankfurter Börse gestartet

Datum: 23. Okt 2020 | Deutsche Börse Cash Market

Aktienzeichnung der fashionette AG an der Frankfurter Börse gestartet

- Handelsstart im Segment Scale für den 29. Oktober geplant
- Zeichnungsfunktion DirectPlace unterstützt bei der Platzierung der Aktie

Die Aktienzeichnung für den Börsengang der fashionette AG (ISIN: DE000A2QEFA1) an der Frankfurter Wertpapierbörse ist heute gestartet und wird voraussichtlich bis zum 27. Oktober andauern. Inklusive der Mehrzuteilungsoption werden bis zu 3.605.000 Aktien angeboten, die Bookbuilding-Spanne liegt bei 30,00 bis 38,00 Euro je Aktie. Der erste Handelstag der fashionette AG im Segment Scale ist für den 29. Oktober geplant.

Bei der Aktienzeichnung kommt auch DirectPlace zum Einsatz, die Zeichnungsfunktion der Deutschen Börse. Sie soll Unternehmen vor dem Börsengang ermöglichen, zusätzliche Investorengruppen wie Family Offices, Vermögensverwalter und Retail-Investoren zu erschließen. Privatanleger können dadurch bereits während der Zeichnungsphase Kaufaufträge bei ihrer Depot-Bank aufgeben. Wichtige Informationen zur Transaktion wie auch den Wertpapierprospekt finden Anleger unter www.boerse-frankfurt.de.

Die fashionette AG mit Hauptsitz in Düsseldorf wurde 2008 gegründet und ist laut eigenen Angaben einer der führenden europäischen Anbieter einer datengesteuerten Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires wie Handtaschen, Schuhe, Sonnenbrillen, Uhren und Schmuck. Der Fokus der fashionette AG liegt derzeit auf der DACH-Region. Das Unternehmen ist seit 2015 Mitglied im Deutsche Börse Venture Network.

Weitere Informationen

Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.