Direct Listing

Direct ListingEine flexible Alternative zum traditionellen Börsengang

Bei einem Direct Listing werden bestehende Aktien (Gründer-, Mitarbeiter- und Investorenaktien) gelistet, ohne neues Kapital aufzunehmen. Es handelt sich um eine reine Börsenzulassung - ein öffentliches Angebot von Aktien erfolgt nicht. Hierin besteht auch der Hauptunterschied zu einem klassischen Börsengang, in dessen Rahmen Kapital durch die Ausgabe neuer Aktien aufgenommen wird und/ oder bestehende Aktien umplatziert werden.


Checkliste: Going Public via Direct Listing?

Unsere Checkliste nennt die wesentlichen Kriterien für einen erfolgreichen Börsengang:

  1. Wettbewerbsfähige Produkte/Technologien
  2. Attraktive Marktposition mit nachhaltigen Alleinstellungsmerkmalen
  3. Vielversprechende Zukunftsaussichten
  4. Leistungsfähiges Rechnungswesen/Controlling
  5. Erfahrenes Management-Team

Gründe für ein Direct Listing

Keine Lock-up Periode: Alteigentümer können ohne die sonst bei einem IPO übliche Frist von mindestens sechs Monaten ihre Aktien veräußern.

Keine Verwässerung: Keine Stimmrechts- und Kapital-Verwässerung, da keine neuen Aktien ausgegeben werden.

Flexibilität: Ein flexibler Listing-Prozess sorgt für überschaubare Kosten.

Transparenz: Öffentlicher Zugang zur Abgabe von Orders für alle Aktionäre, egal ob institutionelle oder Retail-Investoren.

Kein formelles Bookbuilding: Der maßgebliche Verkaufspreis ermittelt sich durch Angebot und Nachfrage, nicht durch ein formelles Bookbuilding, wie es bei einem traditionellen IPO der Fall wäre.

 

In einer Folge unserer aktuellen Podcast-Reihe „Road to IPO“ wird das Thema Direct Listing ausführlich beleuchtet. Im Gespräch mit Moderator Joël Kaczmarek sind Thomas Thurner, Managing Director & Head of Equity Capital Markets bei Morgan Stanley, und Jasper Lembke, Syndikusrechtsanwalt/Listing & Issuer bei der Deutsche Börse AG. Jetzt reinhören! 





Wir vernetzen Sie mit Experten aus unserem Deutsche Börse Capital Market Partner-Netzwerk, die Sie vor und nach dem Direct Listing optimal betreuen.


Haben Sie Fragen zum Ablauf und Aufbau eines Direct Listings – kontaktieren Sie uns:

Issuer Services
Deutschland
+49-(0) 69-2 11-1 88 88
issuerservices@deutsche-boerse.com