Änderung der Abwicklungsstruktur für ETFs der HSBC ETFs Plc

Datum: 17. Mär 2020

019/2020 Änderung der Abwicklungsstruktur für ETFs der HSBC ETFs PlcXetra-Rundschreiben 019/20

1. Einführung

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass HSBC ETFs Plc plant, die Abwicklungsstruktur für ihre auf Xetra (MIC: XETR) und Börse Frankfurt (MIC: XFRA) gehandelten Exchange Traded Funds (ETFs) mit Wirkung zum 23. März 2020 zu ändern.

Produktionsstart: 23. März 2020

2. Erforderliche Tätigkeiten

Es sind keine Tätigkeiten notwendig.

3. Details

Der Emittent möchte mit Wirkung zum Montag, dem 23. März 2020 die im Anhang aufgeführten ETFs in die internationale Abwicklungsstruktur (International Central Securities Depository, ICSD-Modell) überführen.

Nach erfolgreicher Umstellung werden Anteile dieser ETFs in Wertpapierrechnung verwahrt. Für DE-ISIN-Halter beinhaltet der Umstellungsprozess außerdem einen eins-zu-eins DE- für IE-ISIN-Tausch, wie im Anhang aufgeführt. Die Kürzel der zu konvertierenden ETFs bleiben unverändert. 

Alle zu konvertierenden ETFs bleiben CCP-fähig. Die Abwicklung der konvertierten ETFs findet auf einem 6er-Konto der Clearstream Banking Frankfurt International („CBF-I“) mit Abwicklungslokation „CBL“ statt. Geschäftsbestätigungen, Reports und Schlussnoten werden als KV-Nummer und Abwicklungskonto der Gegenpartei den Wert „7525“ anzeigen. Das Abwicklungskonto von Eurex Clearing wird mit dem Wert „67525” gekennzeichnet. 

Anhang:

  • Zu konvertierende ETFs

Weitere Informationen

Empfänger:Alle Xetra®-Teilnehmer und Vendoren
Zielgruppen:Handel, Clearing, Sicherheitsadministratoren, Allgemein
Kontakt:Institutional Sales, sales.cashmarket@deutsche-boerse.com
Web:www.xetra.com
Autorisiert von:Michael Krogmann, i.A. Dagmar Wojcik