Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für die Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen zum 21. April 2017

Datum: 28. Mär 2017

01/2017 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für die Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen zum 21. April 2017

Anlässlich der Neustrukturierung des Freiverkehrs an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) zum 1. März 2017 hat der Vorstand der Deutsche Börse AG die in der Anlage kenntlich gemachte Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutsche Börse AG für die Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen (AGB PSfU) mit Wirkung zum 21. April 2017 beschlossen.

 

Durch die Neustrukturierung des Freiverkehrs wurde das Listing-Segment Entry Standard geschlossen. Die Änderung der AGB PSfU trägt der Schließung des Entry Standard Rechnung und dient des Weiteren der Harmonisierung der AGB PSfU mit anderen Regelwerken der Deutsche Börse AG (DBAG). Die wesentlichen Änderungen finden Sie in diesem Rundschreiben zusammengefasst.