Übermittlung eines Legal Entity Identifier („LEI“) der Emittenten - Referenzdatenübermittlung nach Artikel 4 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch und Artikel 27 der Verordnung (EU) Nr. 600/2014 über Märkte für Finanzinstrumente

Datum: 27. Nov 2017

05/2017 Übermittlung eines Legal Entity Identifier („LEI“) der Emittenten - Referenzdatenübermittlung nach Artikel 4 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch und Artikel 27 der Verordnung (EU) Nr. 600/2014 über Märkte für Finanzinstrumente

Seit Inkrafttreten der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch („Market Abuse Regulation“, MAR) am 3. Juli 2016 sowie aufgrund des Inkrafttretens der Verordnung (EU) Nr. 600/2014 über Märkte für Finanz­instrumente (MiFIR) zum 3. Januar 2018 sind die jeweiligen Börsen zur täglichen Referenzdatenübermittlung aller gehandelter Wertpapiere verpflichtet.

Neben bestimmten wertpapier- und antragsbezogenen Daten sehen die jeweiligen Referenzdatenmeldungen die verpflichtende Meldung eines Legal Entity Identifier („LEI“) des Emittenten vor. Ferner werden diese Referenzdaten im Rahmen der Umsetzung der MiFID II/MiFIR ab Januar 2018 als Basis für das Transaktionsdatenreporting genutzt.