Nicht-MiFIR-Handelsteilnehmer: Transaktions-Reporting über den Deutsche Börse Regulatory Reporting Hub

Datum: 01. Dez 2017

128/2017 Nicht-MiFIR-Handelsteilnehmer: Transaktions-Reporting über den Deutsche Börse Regulatory Reporting Hub

Gemäß §26 (5) MiFIR sind Handelsplätze verpflichtet, ab dem 3. Januar 2018 das Transaktions-Reporting für Teilnehmer durchzuführen, die nicht der MiFIR unterliegen. Dieses Reporting erfolgt über den Deutsche Börse Regulatory Reporting Hub (RRH).

 

Hierzu stehen die Simulationsumgebungen von Xetra für den Handelsplatz Börse Frankfurt und T7 für den Handelsplatz Xetra zur Verfügung.

 

Zur Sicherstellung der Readiness ist ein zweistufiger Ansatz vorgesehen, mit dem Ziel, die Tests aller betroffenen Teilnehmer bis zum 31. Dezember 2017 finalisiert zu haben. Die hierfür erforderlichen Schritte sind in diesem Rundschreiben aufgeführt.

 

In der zweiten Stufe wird mit den von den Teilnehmern in die Simulation der Handelssysteme eingegebenen Geschäften getestet. Die Geschäftseingaben sollen ab dem 14. Dezember 2017 erfolgen. Die dafür erforderlichen Schritte sind ebenfalls in diesem Rundschreiben genannt.

 

Bitte halten Sie den Zeitplan ein, damit das Reporting in der Produktionsumgebung am 3. Januar 2018 reibungslos erfolgen kann.

 

Marktstatus

XETR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Xetra Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.