Xetra Trade Entry

Xetra Trade Entry

Mit dem Service "Xetra Trade Entry" bietet die Deutsche Börse die Abwicklung und das Reporting von außerbörslich abgeschlossenen Geschäften ("over the counter", OTC):

  • Handelsteilnehmer können OTC-Geschäfte über die bewährte Infrastruktur der Handelsplätze Xetra® und Börse Frankfurt abwickeln.
  • Xetra Trade Entry unterstützt MiFID-konformes OTC-Reporting.  

Handelsplatz: Xetra bietet die Abwicklung und das Reporting von OTC-Geschäften, Börse Frankfurt bietet die Abwicklung von OTC-Geschäften.

Handelszeit: ca. 7.00–ca. 20.30 Uhr

Handelbare Instrumente: Abwicklung von OTC-Geschäften über Xetra und Börse Frankfurt

  • Xetra: Aktien, ETFs und ETPs
  • Börse Frankfurt: Aktien, ETFs, ETPs, Anleihen, Fonds, Strukturierte Produkte

Xetra Trade Entry kann grundsätzlich für alle Wertpapiere genutzt werden, die am jeweiligen Handelsplatz handelbar sind.

Reporting von OTC-Geschäften über Xetra

  • Das Reporting von OTC-Geschäften wird für alle Aktien unterstützt, die zum Handel an einem regulierten Markt innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zugelassen sind.
  • Weiterhin wird das Reporting von OTC-Geschäften für ETFs und ETPs unterstützt.
 

So funktioniert der Service

An den Handelsplätzen Xetra® und Börse Frankfurt können über die Xetra Trade Entry-Funktionalität OTC-Geschäfte zu Abwicklungszwecken eingegeben werden. Das Handelssystem der Deutschen Börse unterstützt außerdem das Reporting von OTC-Geschäften, gemäß den in der EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID definierten Anforderungen. Wie dort dargelegt sind die Teilnehmer bei der Meldung außerbörslich abgeschlossener Geschäfte für die Einhaltung von in der MiFID aufgeführten Anforderungen und Fristen selbst verantwortlich.

Xetra Trade Entry unterstützt folgende Kombinationen von Settlement und Reporting von OTC-Geschäften:

  • OTC-Geschäfte zum Settlement mit Reporting
  • OTC-Geschäfte ausschließlich zum Reporting
  • OTC-Geschäfte zum Settlement ohne Reporting

Eingegebene OTC-Geschäfte müssen durch den jeweiligen Kontrahenten bestätigt werden. Der Bestätigungsprozess kann manuell oder automatisiert erfolgen. Danach erhalten die Kontrahenten eine Geschäftsbestätigung.

Nicht bestätigte Eingaben werden am Ende des Handelstages vom System automatisch gelöscht. Die bestätigten OTC-Geschäfte werden vom Handelssystem der Deutschen Börse im Rahmen der abendlichen Verarbeitung an die Abwicklungssysteme weitergegeben.

Bei OTC-Geschäften ist es möglich, das Valutadatum zu spezifizieren. Die Eingabe von OTC-Geschäften wird weder von einer Round Lot-Größe noch von einer Mindestordergröße beeinflusst.

Marktstatus

XETR

-

-

Störungen im Handelssystem

Erhebliche Störungen im Handelssystem

Xetra Newsboard

Der Marktstatus-Indikator gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Xetra Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Marktstatus-Fenster keine Entscheidungen zu treffen, Bitte verfolgen Sie auf jeden Fall die aktuellen Hinweise im Xetra Newsboard.

Das sofortige Markt-Status Update erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.